zum vorherigen Abschnitt

5.22 Motorgetriebeblock aus dem Fahrgestell ausbauen

  1. Kraftstoffbehälter abnehmen.
  2. Auspuffanlage abnehmen.
    Hierzu ist mittels des im Bordwerkzeug enthaltenen Hakenschlüssels die Überwurfmutter für das Auspuffrohr zu lösen und abzuschrauben. Desgleichen ist die Sechskantmutter M12x1,5 vom hinteren Bolzen für die Motoraufhängung abzuschrauben und die Sechskantschraube M12x45 am Lagerbock für die Beifahrerfußraste zu entfernen. Sodann kann der Schalldämpfer mit dem Auspuffrohr abgenommen werden.
  3. Hinterradantrieb vom Getriebe trennen.
    Dies erfolgt durch Herausschrauben der vier Senkschrauben an der Halbschale des Gummitrockengelenkes.
  4. Kupplungszug aushängen.
    Dazu muß die Stellschraube für den Kupplungs-Bowdenzug gelöst und zurückgeschraubt werden. Danach kann man den Kupplungs-Bowdenzug aus dem Kupplungshebel am Getriebe aushängen.
  5. Kabel für Leerlaufanzeigelampe und Massekabel am Getriebe abklemmen.
  6. Sechskantschraube M6x35 am Tachoantrieb entfernen und Tachowelle herausziehen.
  7. Batterie abnehmen.
  8. Leitungen des Kabelbaums II im Elektrikgehäuse abklemmen (Kabel 2, Kabel 51 und Kabel 61). Überwurfmutter an der Kabeldurchführung abschrauben und Kabelbaum herausziehen.
  9. Vergaser vom Zylinderkopf abnehmen.
    Hierzu ist die Überwurfmutter am Schiebergehäuse abzuschrauben und der Schieber mit der Düsennadel herauszuziehen. Danach schraubt man die beiden Sechskantmuttern ab und nimmt das Vergasergehäuse mit der Vergaserdichtung weg.
  10. Hinteren und vorderen Bolzen für die Motoraufhängung herausziehen.
  11. Motor mit Getriebe nach der Kickstarterseite hin aus dem Fahrgestell herausnehmen.
zum nachfolgenden Abschnitt