zum vorherigen Abschnitt

5.5.10 Gleitbuchsen der Hinterradfederung auswechseln

  1. Hinterrad und Hinterradantrieb aus dem Fahrgestell ausbauen.
  2. Mutter mit Innensechskant mit Hilfe des im Werkzeugsatz befindlichen Sechskantstiftschlüssels herausschrauben.
  3. Nach Entfernen des Splintes Kronenmutter am unteren Rahmenende von der Führungshülse abschrauben.
  4. Danach wird unter die Führungshülse ein Hartholzklotz gestellt, so daß die Maschine mit einem Teil ihres Gewichtes auf diesem ruht. Sodann wird durch einen Prellschlag auf den Gabelkopf und das untere Rahmenende die Führungshülse aus den beiden Konen gelöst. Man verwendet dazu am besten einen Gummi- oder Holzhammer (Bilder 75 und 76).
  5. Bild 75 Ausbau der Führungshülse der Hinterradfederung
    Bild 75 Ausbau der Führungshülse der Hinterradfederung
    Bild 76 Ausbau der Führungshülse der Hinterradfederung
    Bild 76 Ausbau der Führungshülse der Hinterradfederung
  6. Nachdem die Führungshülse nach oben herauszogen wurde, nimmt man die untere Schutzhülse mit den Gummipuffern heraus. Dazu wird der Führungskörper seitlich herausgedrückt.
  7. Führungskörper mit der Schraubenfeder nach hinten herausdrehen und sodann die Feder vom Führungskörper abschrauben.
  8. Nunmehr können die alten Gleitbuchsen herausgedrückt und neue eingepreßt werden. Gleichzeitig ist die Führungshülse auf Abnutzung zu prüfen. Nach dem Einpressen der neuen Gleitbuchsen sind diese gegebenenfalls auszureiben und die Führungshülse gleitend einzupassen.
  9. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Dabei ist zu beachten, daß der Fettraum im Führungskörper zwischen den Gleitbuchsen mit einer frischen Fettpackung versehen wird.
zum nachfolgenden Abschnitt